» Über uns » Feuerwachen

Daten Feuerwache Kagers

 

LZ Kagers - Feuerwehrgerätehaus

Seit der Eingemeindung in die Stadt Straubing im Jahr 1972 ist die Feuerwehr Kagers als Löschzug Kagers Bestandteil der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Straubing. Der Zug ist für die Sicherstellung des Brandschutzes in den Ortsteilen Kagers und Frauenbrünnl sowie in Teilen der Altstadt zuständig.

1863 brannte ein großer Teil der Ortschaft ab.

Der Löschzug Kagers der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Straubing wurde im Jahr 1875 als Wehr der damals selbstständigen Gemeinde Kagers gegründet.

1. Gerätehaus Feuerwehr Kagers

1. Gerätehaus Feuerwehr Kagers

Die Wache befindet sich im Stadtteil Kagers neben der dortigen Filialkirche Heilig-Kreuzauffindung. Der Löschzug umfasst aktuell 31 aktive und 40 passive Zugmitglieder.

Aktuell gehören der Straubinger Jugendfeuerwehr ein Mädchen und sechs Jungen aus Kagers und Frauenbrünnl an.

Im Durchschnitt rückt der Löschzug pro Jahr zwischen 20 und 30 Mal aus.

LZ_Kagers_Hochwasser_Jahren_1924-1926-1936

Die kleine beschauliche Ortschaft im Westen der Stadt Straubing, die direkt an die Donau grenzt, wurde schon immer von Hochwasser bedroht. Bis zum Dammbau in den 1930er-Jahren waren es die Hochwasser 1924, 1926 und 1936 die besonderes in Erinnerung geblieben sind. Auch später, 1988 und 2013, folgten Jahrhunderthochwasser.

LZ_Kagers_Brand_Fruhstorfer_1965 LZ_Kagers_Brand_Fruhstorfer_1965_2

1965 wurde das landwirtschaftliche Anwesen fast völlig zerstört sowie 1969 ein weiteres Anwesen und 2008 ein Anwesen in Breitenfeld.

Auch der Stadt Straubing wurde bei großen Brandeinsätzen unter die Arme gegriffen, wie beispielsweise beim Brand des historischen Kronensaals 1975, beim Brand des Gebäudes der Firma Piano-Werner 1993 oder etwa am Freitag, den 25. November 2016, als das bedeutende historische Rathaus der Stadt Straubing am Stadtplatz in Flammen stand. 

Beim Löschzug Kagers blickt man mit seinen Zugführern Franz Prokupek und Johannes Echinger positiv in die Zukunft, denn das 1977 erbaute Feuerwehrhaus soll ausgebaut und modernisiert und erweitert werden. Außerdem konnten 2019 viele Jugendliche für die Feuerwehr gewonnen werden, sodass auch der Nachwuchs für die aktive Mannschaft sichergestellt ist. Des weiteren gibt es vonseiten der Feuerwehrführung Straubing Überlegungen, das in die Jahre gekommene Tanklöschfahrzeug zu ersetzen.

 

Zugführer Franz Prokupek und sein Stellvertreter Johannes Echinger